Wissenschaftcampus SCIENCE CITY Bahrenfeld, Hamburg

MARKANTE FIGUREN

Konzept

Bahrenfeld wird hip - für Hamburg-Bahrenfeld ist die Science City ein neuer, ergänzender, in die Zukunft ausgerichteter Baustein in einem stark durch Gewerbe, Arbeiten und Wohnen geprägten Stadtteil. Ganz in der „Hamburgischen Schuhmacher Tradition“ wird dieses erfolgreiche Credo der Symbiose von Wohnen, Arbeiten und Freiraum konsequent als zukunftsorientierter Science-Standort weiterentwickelt.

Der Wissenschaftscampus Bahrenfeld ist kein klassisch abgegrenzter Campus, sondern integrierter Bestandteil der Gegebenheiten vor Ort. Das vorhandene Desygelände dient als Katalysator und als Vorbild für Forschung und Nutzung, die starke Kreisfigur des Desyboulevards mit der „Parkline“ als durchgehender Rahmen des Altonaer Volksparks. Durch die signifikante Kreisfigur des Desygeländes ergeben sich durch die Weiterentwicklung der vorhandenen Baustrukturen entlang des Desykreises vielfältige dreiecksförmige Platzfolgen, die unterschiedlich gestaltet sind.

Die Luruper Chaussee wird zum Luruper Boulevard als verbindendes Element, geprägt durch mehrere Reihen Bäume sowie gestaltete Grünflächen als Orte des Aufenthaltes und als Transitraum. Der fließende Übergang des Campus zum Volkspark erfolgt durch klar begrenzte Gärten vom Urban Gardening bis zur Obstwiese. Die „Parkline“ als rahmender Boulevard ist ein deutlicher Verbindungsraum der unterschiedlichen Geschwindigkeiten von Fahrradfahrern, Skatern und Spaziergängern.

Auftraggeber

Hansestadt Hamburg

Projektzeitraum

seit 2018

Größe

ca. 125 ha

Art

Bildung & Forschung

Land

Deutschland

Realisation

WES LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

Partner

Spengler Wiescholek, Hamburg
Urban Catalyst Studio, Berlin

Bilder zum Projekt