West Lake University Campus, Hangzhou

KULTURELLE BEGEGNUNG

Konzept

Der neue West Lake University Campus zeichnet sich durch seine landschaftlich reizvolle Lage am 89 Hektar großen West-See mit seinen weitverzweigten Feuchtgebieten und Wassernetzen aus. Westlich der Stadt Hangzhou, die mit ihrer Seiden- und Teeproduktion als eine der Wiegen der chinesischen Kulturgeschichte gilt, ermöglicht die Lage eine harmonische, zeitgemäße Integration des neuen Campus in eine historisch gewachsene Kulturlandschaft. Durch die Überlagerung von chinesischer und europäischer Gartenkultur wird der Campus-Gedanke konzeptionell weiterentwickelt und bringt damit innovative, hochwertige Freiraumqualitäten hervor.

Unter Einbeziehung der lokalen Umweltbedingungen mit seinen Flußsystemen entsteht eine hydrophile Campuslandschaft, die sich dem Konzept einer ökologisch-nachhaltigen Entwicklung verpflichtet und gleichzeitg innovative Technologien einsetzt und nutzt. Typische Elemente und Anordnungen der chinesischen Gartenkultur wie Brücken, Pavillons, Steingärten oder Lotusteiche wechseln sich mit einer westlich gesprägten Struktur in Form von zentralen, offenen Flächen und linearen Boulevards ab. In der Begegnung von natürlichen Proportionen, freiräumlicher Ordnungsstruktur und moderner Hochtechnologie entwickelt sich ein neuartiger Typus von Landschaftsraum auf dem Universitätscampus West Lake.

Auftraggeber

Westlake Institute of Advanced Science

Projektzeitraum

seit 2017

Größe

890.000 m²

Art

Bildung & Forschung

Land

Asien

Realisation

Wes LANDSCHAFTSARCHITEKTUR

Partner

HENN Architekten, MÜNCHEN

Bilder zum Projekt