ALDI Nord-Campus, Essen

Konzentrierte Inspiration

Konzept

Die neue Konzernzentrale ALDI Nord-Campus zeichnet sich durch terrassenförmige Bürokomplexe mit extensiv begrünten Dachflächen und vielfältig nutzbaren, naturbetonten und parkartigen Freianlagen aus. Aus der Luft betrachtet erinnert das Gebäudeensemble an das A des Firmenlogos.

Mit einem besonderen Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Transparenz ist der Campus ein idealer Ort, um konzentriert und inspiriert arbeiten zu können. Zugleich bietet er den Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten und Räume, um Sport zu treiben, sich zu erholen oder sich auszutauschen. Dem Café- und Restaurantbereich sind zwei naturnahe Retentionsflächen zugeordnet, in denen Regen- und Dachwasser gesammelt wird. Begrenzt werden diese, je nach Witterung unterschiedlich gefüllten Retentionswasserflächen, durch ein die Architekturfassade begleitendes Sitzstufenband als „Tribüne zur Natur“.

Auf dem Gelände befinden sich mehrere Sport- und Multifunktions-
plätze, eine Kindertagesstätte sowie verschiedene Gartenbereiche mit Kräuter-, Stauden- oder Terrassengärten. Über einen Rundweg, der als Joggingstrecke genutzt werden kann, sind die Außenbereiche miteinander verbunden.

Auftraggeber

Albrecht GmbH & Co. Kommanditgesellschaft

Projektzeitraum

2016 - 2020

Größe

73.600 m²

Art

Service & Verwaltung

Land

Deutschland

Wettbewerb

1. Preis, 2016

Realisation

WES LandschaftsArchitektur

Partner

BAID Architekten, Hamburg

Bilder zum Projekt